fbpx

Hürrem ist außer sich vor Wut, als sie erfährt, dass Süleyman sich mit einer anderen Frau in den Hamam zurückgezogen hat. Die Bewohner von Rhodos sind in Sorge, vor den anrückenden Osmanen. Sie fürchten dem mächtigen Heer nicht gewachsen zu sein und suchen nach Europäischen Verbündeten. Süleyman hat Vorkehrungen getroffen, um dies zu unterbinden. Die Freundschaft zwischen Hürrem und Hatice entwickelt sich immer mehr zum Positiven. Ibrahim schickt Gülnihal in das Gemach des Sultans. Hürrem wird klar, dass Gülnihal, diejenige war, die sich mit Süleyman in den Hamam zurückgezogen hatte.

Das Historien-Epos ”Das osmanische Imperium  – Harem: Der Weg zur Macht!” zählt zu den erfolgreichsten türkischen TV-Serien. Seit 2011 fiebern tausende von Zuschauern weltweit mit und lassen sich von den überwältigenden Bildern das Lebens rundum Sultan Süleyman dem Prächtigen und dessen Harem – insbesondere die Haremsdame Alexandra, die später den Namen Hürrem Sultan trägt – in den Bann ziehen.

Die faszinierende Liebesgeschichte zwischen Sultan Süleymann und Hürrem bietet ein mitreißenden Spiel aus Leidenschaft, Intrigen, Vergeltung und Macht  und lässt seine Zuschauer am spektakulären Machtkampf um die Gunst des Sultans zwischen dessen Ehefrauen teilhaben. Drama und Spannung sind dabei vorprogrammiert.

Süleyman gilt als bedeutendster osmanischer Sultan und konnte sein Reich sehr weit ausdehnen. Trotz dieses Erfolgs ist er auch eine tragische Figur. So soll er einmal gesagt haben: „Ich habe über die Welt geherrscht, aber es ist mir nicht gelungen, über meine Frau zu herrschen.“

Erlebe die ganze Geschichte auf buntoTV!

Regisseur

Taylan Biraderler (1-103),
Yağız Alp Akaydın (104-139),
Mert Baykal (104-139)

Erscheinungsjahr

2011

Produzent

Tims Productions

Besetzung

Halit Ergenç (I. Süleyman), Nebahat Çehre (Ayşe Hafsa Sultan), Meryem Uzerli (Hürrem Sultan), Vahide Perçin (Hürrem Sultan), Okan Yalabık (Pargalı İbrahim Paşa), Selma Ergeç (Hatice Sultan)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.